"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Deutschland: Neues Förderprogramm unterstützt EU Firmen bei Expansion nach Südostasien: Europäische Kommission startet EU Business Avenues

Veröffentlicht am: 24.04.2014
Quelle: Europäische Kommission
Channels:
Länder:

Tags:
veröffentlicht von

Die Europäische Kommission gibt den Startschuss für ihr neuestes Programm EU Business Avenues, welches EU Firmen, speziell KMUs, dabei unterstützt in den südostasiatischen Markt zu expandieren. Insgesamt werden 40 ausgewählte Firmen während einer einwöchigen Business Mission die Möglichkeit haben, relevante Geschäftspartner in Singapur, Malaysia und Vietnam zu treffen und ihre Produkte einem Fachpublikum vorzustellen.

2014 und 2015 werden drei Business Missions nach Singapur organisiert. Hierbei gibt es jeweils die Möglichkeit optional für zwei Tage Malaysia oder Vietnam zu besuchen. Der Branchenschwerpunkt der Reisen liegt auf den Branchen Clean Technologies und Interior Design. Kernstück der Business Mission ist eine eigens organisierte und auf die Firmen zugeschnittene Messe, die jeweils parallel zu einer weiteren branchenrelevanten Messe vor Ort läuft. Andere Programmbestandteile der Reise sind u.a. Konferenzen, Briefings, Firmenbesichtigungen, Abendveranstaltungen und weitere Möglichkeiten zum Netzwerken. Zusätzlich wird teilnehmenden Firmen individuelles Coaching sowie finanzielle und organisatorische Unterstützung bei der Unterkunft, Logistik sowie zusätzlicher Dienstleistungen angeboten. Detaillierte Informationen können Sie unserer Webseite entnehmen.

Die erste Business Mission für den Bereich Clean Technologies wird vom 27. bis 31. Oktober diesen Jahres, zeitgleich zur Singapore International Energy Week (SIEW), stattfinden. Eine optionale Reise nach Vietnam ist für den 30. und 31. Oktober geplant. Interessierte Firmen können sich ab sofort hier bewerben. Die Bewerbungsfrist ist der 11. Juli 2014. Unsere Interior Design Business Mission wird vom 12. bis 17. März 2015 stattfinden und sich mit der International Furniture Fair Singapore (IFFS) überschneiden.

EU Business Avenues ist ein Pilotprojekt, das auf dem Vorgängerprojekt EU Gateway aufsetzt und um neue Märkte erweitert. Das Programm legt seinen Fokus auf Südostasien, insbesondere Singapur, Malaysia und Vietnam - alles Länder, in denen die Wirtschaft in den letzten Jahren großes Wachstum verzeichnen konnte. EU Business Avenues ergänzt fortlaufende Verhandlungen zwischen der EU und südostasiatischen Ländern über eine Freihandelszone und soll das erst jüngst finalisierte Free Trade Agreement (FTA) mit Singapur (Inkrafttreten erwartungsgemäß Ende 2014) sowie Handelsgespräche mit Malaysia und Vietnam weiter Auftrieb verleihen.

Für weitere Information:

Kahina Bensalem
Communications Officer
Tel: +32 2 749 58 54
E-Mail: communicationsoffice@businessavenues.eu

Felix Kuther
Coaching Network Europe (AT, DE, DK, SI)
Tel: +49 151 5800 3845
E-Mail: hamburgoffice@businessavenues.eu

Über EU Business Avenues:

EU Business Avenues ist ein von der EU Kommission organisiertes und finanziertes Programm, das das Ziel verfolgt, die Präsenz europäischer Firmen in den Märkten Singapur, Malaysia und Vietnam zu stärken. Zwischen 2014 und 2015 wird es drei „Business Missions" in zwei Sektoren - Clean Technologies und Interior Design - geben. EU Business Avenues wurde im März 2014 als Folgeprogramm des sehr erfolgreichen EU Gateway Programms in Japan und Südkorea ins Leben gerufen.

Weitere Informationen sind auf unserer Webseite erhältlich.

Über das EU Gateway Programm:

EU Gateway ist eine Initiative, die seit 1994 europäische KMUs dabei untersützt, neue Möglichkeiten in Japan und Südkorea zu erschließen. In den letzten sieben Jahren (2008-2014) wurden im Zuge des Programmes 30 „Business Missions" nach Japan und 15 Business Missions nach Südkorea organisiert. Daraus resultierend konnten über 1500 Firmen aus 28 europäischen Ländern die individuelle Förderung und Unterstützung nutzen - 94% äußerten darüber hinaus ihr Interesse an einer erneuten Teilnahme. Auch finanziell hat sich eine Teilnahme an EU Gateway gelohnt: 97% aller Teilnehmer gaben starkes Wachstum ihrer Verkaufszahlen an und 40% konnten nach Teilnahme an einer Business Mission ein Wachstum des Umsatzes feststellen.
Für weitere Informationen zu EU Gateway, teilnehmenden Firmen und Erfolgsgeschichten besuchen Sie bitte unsere Website.

Marktinfos über
'Do business' in
Interessiert an weiteren Märkten?

Bitte wählen Sie das Land, für das Sie sich interessieren:

Afghanistan Alandinseln Albanien Algerien Andorra Angola Antigua und Barbuda Argentinien Armenien Aruba Aserbaidschan Australien Bahamas Bahrain Bangladesch Barbados Belgien Belize Benin Bermuda Bhutan Bolivien Bosnien und Herzegowina Botsuana Brasilien Britische Jungferninseln Brunei Darussalam Bulgarien Burkina Faso Burundi Chile China Costa Rica Côte d’Ivoire Demokratische Republik Kongo Demokratische Volksrepublik Korea Deutschland Dominica Dominikanische Republik Dschibuti Dänemark Ecuador El Salvador Eritrea Estland F.Y.R.O. Macedonia Falklandinseln Fidschi Finnland Frankreich Französisch-Guayana Färöer Gabun Gambia Georgien Ghana Grenada Griechenland Grönland Guadeloupe Guatemala Guinea Guinea-Bissau Guyana Haiti Honduras Hongkong Indien Indonesien Irak Iran Irland Island Israel Italien Jamaika Japan Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kanada Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgisistan Kolumbien Komoren Kongo Kroatien Kuba Kuwait Laos Lesotho Lettland Libanon Liberia Libyen Liechtenstein Litauen Luxemburg Madagaskar Malawi Malaysia Malediven Mali Malta Marokko Martinique Mauretanien Mauritius Mexiko Mongolei Montenegro Montserrat Mosambik Myanmar Namibia Nepal Neukaledonien Neuseeland Nicaragua Niederlande Niger Nigeria Norwegen Oman Osttimor Pakistan Palau Palästinensische Gebiete Panama Papua-Neuguinea Paraguay Peru Philippinen Polen Portugal Puerto Rico Republik Korea Republik Moldau Ruanda Rumänien Russische Föderation Réunion Salomonen Sambia Samoa Saudi-Arabien Schweden Schweiz Senegal Serbien Sierra Leone Simbabwe Singapur Slowakei Slowenien Somalia Spanien Sri Lanka St. Kitts und Nevis St. Lucia Sudan Suriname Svalbard und Jan Mayen Swasiland Syrien São Tomé und Príncipe Südafrika Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Togo Tonga Trinidad und Tobago Tschad Tschechische Republik Tunesien Turkmenistan Turks- und Caicosinseln Türkei Uganda Ukraine Ungarn Uruguay Usbekistan Vanuatu Venezuela Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich Vietnam Weißrussland Westsahara Zentralafrikanische Republik Zypern Ägypten Äquatorialguinea Äthiopien Österreich

Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern