"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Downloads

suchen [+/-]
Downloads 51 - 60 von 62 gesamt
  • Erneuerbare Energien für Nachhaltige Entwicklung in Mexiko
    Das Dokument entstand 2006 im Bereich "Förderung Erneuerbarer Energien" innerhalb des Programms "Umweltmanagement und Nachhaltiger Umgang mit Natürlichen Ressourcen" der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ). Es gibt Informationen zu den Potenzialen Erneuerbarer Energien in Mexiko, dem juristischen Hintergrund sowie den relevanten Förderungsmöglichkeiten.
  • Energiegesetz Slowakei
    Das Energiewirtschaftsgesetz (Nr. 656/2004 GBl.) regelt die Bedingungen für energiewirtschaftliche Unternehmungen und die Rechte und Pflichten der Marktteilnehmer in der Strom- und Gaswirtschaft. Es definiert die Bedingungen für Energieunternehmen (§ 4) und bestimmt, dass solche nur aufgrund einer Genehmigung möglich sind (§ 5).
  • Energieeffizienz in der Industriebeleuchtung
    Der Vortrag behandelt rechtliche Grundlagen, Technologien und Geschäftschancen in Spanien im Rahmen der Energieeffizienz in der Industriebeleuchtung.
  • Elekrizität wird zum Steuerrad

    In der Elektrizität liegt die Zukunft der Automobilindustrie. Entsprechend ist wichtig, dass solche Autos erschwinglich sind und zweckgemäß einsetzbar sind. Forscher arbeiten derzeit an drei Basiskomponenten: neue Entwürfe von Fahrzeugen, der Einsatz erneuerbarer Energien für die Fortbewegung und die Erschaffung sicherer und lang anhaltender Batterien.

  • Die Rolle der Energiedienstleister bei der Effizienzsteigerung der spanischen Industrie
    Der Vortrag behandelt die Rolle der Energiedienstleister in der spanischen Industrie sowie deren Abrechnungsweise gegenüber ihren Kunden.
  • Deutschlands grösste Kooperationsbörse für Unternehmender Umwelt- und Energietechnik
    Die Industrie- und Handelskammer Potsdam bereitet gegenwärtig das 14. internationale Unternehmertreffen "Green Ventures" vor, das vom 15. bis 17. Juni 2011 in Potsdam stattfinden wird. Die Kooperationsbörse, eine der größten Veranstaltungen in Deutschland, spricht Firmen des Umweltsektors und der Energiewirtschaft.
  • Costa Rica: Saubere Energien nehmen Schwung

    Laut einem Bericht des Gewerkschaftsinstituts für Arbeit, Umwelt und Gesundheit in Spanien sollen in Europa 89.000 Arbeitesplätze (zuzüglich 99.000 indirekte) durch erneuerbare Energien geschaffen werden. Trotzdem spielen u.a. in Costa Rica immer noch fossile Brennstoffe, wie Gas, Diesel und Teer die Hauptrolle.

  • Costa Rica: Grün zu sein generiert Rendite

    Ökoeffizienz ist ein Konzept, dass sich vor allem darauf bezieht, "mehr mit weniger" zu produzieren. Dies impliziert Ressourcen sorgsam einzusetzen, das Volumen und die Schadstoffe der generierten Abfallprodukte zu reduzieren und den Energiekonsum zu vermindern. Forscher sagen, dass Ökoeffizienz in den nächsten Jahren vor allem eine Anforderung an die Verbraucher sein wird.

  • Costa Rica: Die Energie, die die Sonne schenkt

    Solarenergie hat eine aussichtsreiche Zukunft. In Costa Rica wurden bereits mehr als 1.500 Photovoltaik-Module in Bildungseinrichtungen und Landhäusern installiert. Sonnenenergie ist eine gute Alternative zum Problem, dennoch wird sie zum Beispiel im Bereich der Telekommunikation nur von wenigen Nationen eingesetzt.

  • Costa Rica: Das grüne Angebot weitet sich aus

    In Costa Rica gibt es starke Bemühungen nationaler und ausländischer Unternehmen, die Alternativen zum Schutz und zum Umgang mit Wasserressourcen anbieten. Ein solches Beispiel ist das Unternehmen Soluciones Biológicas del Caribe, welches Biowasser und Bio-Septiken anbietet.

Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern