"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Kuba - Havanna

02.12.2013 - 06.12.2013
Channels:
Sprachen:
  • de
  • es

Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der lebensmittelverarbeitenden Industrie

Im Rahmen dieser AHK-Geschäftsreise haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich vom 02. bis 06. Dezember 2013 über die Marktbedingungen im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der lebensmittelverarbeitenden Industrie in Kuba direkt vor Ort zu informieren und gezielt Geschäftskontakte zu knüpfen.

Den Auftakt dieser Geschäftsreise bildet ein Vorabendbriefing für die deutschen Teilnehmer, das am 02. Dezember 2013 in Havanna stattfinden wird. Am 03. Dezember findet vor Ort eine Konferenzveranstaltung statt, auf der sich die deutschen Teilnehmer vor einheimischem Fachpublikum präsentieren können. Vom 04. bis 06. Dezember finden individuelle Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern statt, die zuvor von der AHK für die deutschen Unternehmen arrangiert werden.

Die kubanische Landwirtschaft und die verarbeitende Lebensmittelindustrie (insbesondere Zucker, Tabak, Getränke und Zitrusfrüchten) gelten als ineffizient. Daher existieren diverse Möglichkeiten für deutsche Unternehmer unter anderem in folgenden Bereichen:

Verkauf von Maschinen und Produkten zur Rohrzuckerproduktion
technischer Service; Training und Fortbildung von Auditoren und weiteren Fachrichtungen
Kühl- und Heiztechniken; Klimatisierung; Lüftung; Pumpen; Wärmerückgewinnung; Mess- und Regelungstechnik
Kraft-Wärme-Kopplung
Beleuchtung
Isolierung

Die aktuell bessere Verfügbarkeit von Devisen eröffnet der kubanischen Regierung mehr Spielraum, um den immensen Investitions- und Modernisierungsrückstau der vergangenen Jahre in der Industrie und der Infrastruktur anzugehen. Angebote deutscher Unternehmen sind dabei stets willkommen, zumal die deutsche Wirtschaft auf Kuba einen soliden Ruf genießt. Die Kubaner haben sehr gute Erfahrungen mit Technologiegütern aus Deutschland gemacht, wie häufig betont wird. Auch stellten deutsche Banken ihre Aktivitäten nie ein, weshalb Handelsfinanzierungen unter Einbeziehung von Euler Hermes-Deckungen möglich sind.

Im Jahr 2013 werden z. B. folgende Projekte für Biokraftstoff und Alkoholherstellung ausgeschrieben:

30 MW Bioenergieanlage mit sehr effizienten Hochdruckkesseln und Turbogeneratoren für die Extraktion und Kondensierung, die das ganze Jahr mit Zuckerrohrbagasse und Marabu arbeiten. Produktion 210 Millionen kWh bei 7.000 Arbeitsstunden.
Bau von einer Destillationsanlage für Anhydrous Fuel Ethanol mit einer Produktionskapazität von 200.000 l/pro Tag (175.000 l/pro Tag effektive Kapazität) für den Export.

Am 19. September haben deutsche Unternehmen des Weiteren die Möglichkeit, sich im Vorfeld schon in Deutschland über die Situation in Kuba informieren zu lassen. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den Downloads in der rechten Spalte.

Wenn Sie an der Geschäftsreise teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die energiewaechter GmbH.

Kontakt:

AHK
Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik
Maria Olga Brauns
Tel.: +502 2367 5552
E-Mail: ahkregion@ahkzakk.com

Consultant
energiewaechter GmbH
Meike Wächter
Tel.: +49 30 797444 118
E-Mail: mw@energiewaechter.de

Weitere Informationen

Anmeldeformular AHK-Geschäftsreise Kuba

Factsheet AHK-Geschäftsreise Kuba


Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern