"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Am Mittwoch stimmte das Kabinett des Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Pläne für eine Energie-Union der EU ab. Die Energie-Union verfolgt das Ziel, die Kooperation der Mitgliedsstaaten zu verbessern und einen gemeinsamen Energiemarkt in der EU zu schaffen. Die EU verspricht sich und ihren Bürgern davon sowohl eine Senkung der Strompreise, als auch eine Stabilisierung des eigenen Netzes, um die Abhängigkeit von Russland einzudämmen – RenewablesB2B.com berichtete.

Internationale News auf Deutsch

Energieeffizientes Bauen im Bestand - eine Frage der Förderung

Der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) der Bundesregierung bildet die Strategie zur Umsetzung der Ziele der Energiewende – mithin soll der Energieverbrauch bis 2020 um 20 Prozent gesenkt und bis 2050 halbiert werden, gemessen am Ausgangsjahr 2008. Bis Ende Februar soll in Gesprächen zwischen den zuständigen Wirtschaftsministerien von Bund und Ländern abgestimmt werden, wie steuerliche Boni bei energieeffizientem Gebäudesanierungen aussehen könnten.

Venezuela: Enormes Potential der Windkraft

Venezuela hat das Potential seine Erneuerbaren Energien auszubauen und das Spektrum der Quellen zu erweitern - Windkraft könnte dabei laut Medienberichten die Wasserkraft unterstützen. Der Energieertrag aus der Windenergie könnte sogar 45.000 Megawatt überschreiten, heißt es. Außerdem ist die Sonneneinstrahlung im Land auf der Fläche von 200.000 Quadratkilometer optimal, um eine saubere Energieversorgung anzupeilen.

Mexiko: Erneuerbare Energien trotz sinkender Ölpreise

Der Rückgang der Ölpreise hat die Entwicklung von Erneuerbaren Energien in Mexiko und ganz Lateinamerika gehemmt. Dennoch wird durch die Förderung von sauberen Quellen der Ausbau Erneuerbarer Energien fortgesetzt. Die meisten lateinamerikanischen Länder haben mittel- bis langfristige Ziele in der Förderung von alternativen Energie festgesteckt und setzen ihre Projekte auch während der Konjunkturschwankungen und dem Fall der internationalen Ölpreise fort.

 

Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern