"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Links

suchen [+/-]
  • Gefiltert nach:
  • Land: Germany
  • X
Links 1 - 10 von 76 gesamt
  • AEBIOM - European Biomass Association
    Ausgehende URL: http://www.aebiom.org
    European Biomass Association ist eine internationale Non-Profit Organisation, die das Ziel verfolgt die nachhaltige Entwicklung des Bioenergiesektors auf EU Level zu fördern. AEBIOM vereinigt 31 nationale Verbände und mehr als 70 Unternehmen aus ganz Europa und repräsentiert damit mehr als 4000 indirekte Mitglieder, inklusive Unternehmen, Forschungszentren und Privatpersonen.
  • Aereco
    Ausgehende URL: http://www.aereco.de/

    Aereco stellt Lüftungssysteme her und engagiert sich nebenbei sehr für das Thema Energieeffizienz.

  • Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW)
    Ausgehende URL: http://www.asew.de

    Das größte Stadtwerke-Netzwerk für Energieeffizienz und erneuerbare Energien ASEW vereinigt über 270 Stadtwerke und Versorgungsunternehmen in Deutschland und unterstützt dabei neue Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle im Umfeld der Themenbereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu erschließen - mit einer Reihe von Produkten und Dienstleistungen, Angeboten zur Ausbildung der Mitarbeiter sowie Netzwerkveranstaltungen. Darüber hinaus nimmt die ASEW die Interessensvertretung für Ihre Mitglieder wahr.

  • Bauindustrie Bayern

    Der Verband der Bauindustrie Bayern setzt sich unter anderem für eine energieeffiziente und umweltschonenede Bauweise ein.

  • Betreiber-Datenbasis (BDB)
    Ausgehende URL: http://www.btrdb.de/

    Seit 1988 sammelt, aktualisiert und veröffentlicht der Betreiber-Datenbasis (BDB) die Betriebsdaten von deutschen Windenergieanlagen. Monatlich melden ihn die Betreiber und Hersteller etwa 4.500 WEA-Betriebsergebnisse. Die WEA-Datenbank der BDB enthält WEA- und Standort-Daten von ca. 19.000 Windanlagen. Die Betriebsdaten und deren Auswertungen wie der BDB-Index helfen bei Planung und Betrieb der Anlagen.

  • Bildungszentrum für Erneuerbare Energien e.V. (BZEE)
    Ausgehende URL: http://www.bzee.de/

    Das BZEE, als Pionier in der Windenergieausbildung, wurde im Jahr 2000 als Industrieinitiative gegründet mit dem Ziel, windenergiespezifische Qualifikationslücken innerhalb der Windenergiebranche zu schließen. Das BZEE Portfolio bietet international ein auf Kompetenzen ausgerichtetes Trainingsprogramm.

    Das BZEE Netzwerk bietet an weltweit 29 Standorten windenergiespezifische Qualifikationen an. Bisher wurden über 2600 hochqualifizierte Servicetechniker für Windenergieanlagen ausgebildet, über 1000 qualifizierte Mitarbeiter der Unternehmen nahmen an BZEE Höhensicherheits- und Rettungstrainings teil, die ständig den neuen Anforderungen entsprechend weiterentwickelt werden. Durch die praxisnahe Ausbildung und den kontinuierlichen Austausch mit den BZEE Stakeholdern werden die notwendigen windspezifischen Fähigkeiten umfassend vermittelt.

  • BINE Informationsdienst
    Ausgehende URL: http://www.bine.info

    Der BINE Informationsdienst fördert den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis und steht dabei in engem Austausch mit vielen Firmen und Institutionen, die in geförderten Projekten Effizienztechnologien und Erneuerbare Energien zur Anwendungsreife entwickeln. BINE ist ein Informationsdienst von FIZ Karlsruhe und kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen und Organisationen aus Forschung, Ausbildung, Praxis, Fachmedien und Politik. BINE wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

  • Biogas Union
    Ausgehende URL: http://www.biogasunion.de

    Unter dem Leitsatz der Förderung regenerativer Energien ist die Biogasunion e.V. eine Vereinigung der Betreiber größerer Biogasanlagen.

    g
  • Brasilianisches Komitee des Umweltprogramms der Vereinten Nationen
    Das brasilianische Institut PNUMA ist eine private Non-Profit-Organisation. Haupttätigkeit ist die Verbreitung der Ergebnisse der Arbeit des Umweltprogrammes der Vereinten Nationen (UNEP) sowie deren Veröffentlichungen. Ferner sind die Förderung und Beteiligung an Aktivitäten im Bildungs- und Umweltbereich weitere Aufgaben.
  • Brasilianisches Umweltministerium
    Ausgehende URL: http://www.mma.gov.br
    Im November 1992 wurde das brasilianische Umweltministerium gegründet. Es ist für die Förderung der Bildung in Umweltaspekten, den Schutz der Umwelt, die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und der Integration der nachhaltigen Entwicklung bei der Festlegung und Durchführung der staatlichen Politik auf allen Ebenen des Staates und der Gesellschaft verantwortlich.
Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern