"Get information and do business"
:Follow us
Follow us on Facebook Follow us on Twitter Follow us on Linkedin Follow us on Google+

Kompakte Marktinformation zum Energieeffizienz-Markt im Baltikum

Vom 04. bis zum 07.05.2009 findet im Baltikum das Geschäftsreiseprogramm 'Nachhaltiges Bauen und Sanieren, Gebäudetechnik' statt, dessen Projektträger die AHK Baltikum ist. Hierzu wurde im Vorfeld der Reise eine 'Kurzstudie' erstellt, welche einen kompakten Überblick über den baltischen Energieeffizienz-Markt gibt.

Der Wohnungsbestand in den drei baltischen Staaten ist größtenteils veraltet und nicht
energieeffizient. In Estland, Lettland und Litauen lebt fast zwei drittel der Bevölkerung in 1940-1990
errichteten Mehrfamilienhäusern, die seitdem nur wenig oder gar nicht an neue Technologien
angepasst wurden. Der jetzige Wohnungsbestand gilt unter energetischen Gesichtspunkten als wenig
effizient. Laut den Aussagen von Experten beträgt der Wärmeverlust in solchen „Plattenbauten" 20-
30%. Zum Beispiel wird in Litauen im Vergleich zu den EU-Ländern mit ähnlichen geographischen
Bedingungen für die Heizung der Gebäude 1,8 Mal mehr Energie verbraucht, In Estland verschlingt
der Energieverbrauch der Gebäude 40-45% des gesamten estnischen Energieverbrauchs. Da die
Strom- und Heizungspreise ständig steigen, wird die Frage der Energieeffizienz immer aktueller,
sowohl für die Fachleute als auch für alle Einwohner der baltischen Länder.


Download hier

Fe
schließen x

Diese Seite in anderen Ländern